AllerBus

AllerBusReisen

VWE

VWE Verden

WSG

Gute Ideen für
die Zukunft
unserer Mobilität.

Wir sind immer auf der Suche nach neuen Lösungen, die die Mobilität der Bürgerinnen und Bürger verbessern. Viele von unseren zukunftsweisenden Ideen sind schon so ausgereift, dass sie bereits umgesetzt sind oder in den nächsten Monaten umgesetzt werden. Freuen Sie sich mit uns darauf.

Als dynamisches Dienstleistungsunternehmen, welches kundenorientiert arbeitet, und sich der Region besonders verbunden fühlt, freuen wir uns sehr über unseren neuen Namen und über unseren neuen Auftritt als AllerBus.

Sie sind herzlich eingeladen, die Vielfalt von AllerBus auf unserer Aktions-Website kennen zu lernen.

AllerBus Passagiere

Aller Hallo

VVG wird AllerBus

An 365 Tagen im Jahr bringen wir Sie schnell und sicher von A nach B. Und wir sorgen dafür, dass die Mobilität unserer Region mit neuen Ideen für die Zukunft noch besser wird.

Aller Welt

Die Regio-S-Bahn kommt

Seit dem 11. Dezember 2011 sind wir noch besser mit der ganzen Welt verbunden: Die Regio-S-Bahn kommt mit Anschlussgarantie. Noch eine gute Idee für die Zukunft unserer Mobilität.

AllerBus freut sich, dass seit Dezember 2011 die Regio-S-Bahn auch Verden ansteuert und mit vielen Orten der Region verbindet.

Die Regio-S-Bahn ist ein moderner Zug mit modernem Design. Aber Äußerlichkeiten sind nicht alles, was die Regio-S-Bahn zu bieten hat:

Sie ist umweltfreundlicher als andere Züge. Und zwar unter anderem durch die leichte Fahrzeugbauweise. Effizientere Motoren verbessern die Fahrdynamik und nicht zuletzt somit die Energiebilanz.

Schnell und zügig mit bis zu 160 Stundenkilometern, stellt die Regio-S-Bahn trotzdem ein Plus für die Umwelt dar. Durch die Schnelligkeit der Züge und die damit verbundenen verkürzten Fahrzeiten, können mehr Fahrgäste transportiert werden und lassen den PKW eher stehen.

Fahrgäste mit Handicap können mittels Niederflureinstiege mit Spaltüberbrückung an allen Türen einsteigen. Auch die Toiletten sind behindertengerecht ausgestattet.

Aller mal herhören: das AnrufSammelTaxi ist übrigens auch direkt an die Regio-S-Bahn angeschlossen! Weitersagen.

Weitere Infos erhalten Sie unter folgendem Link: Regio-S-Bahn

Aller
klar

Unsere neue Linienführung

„Alle Jahre wieder“ … nicht nur zu Weihnachten, sondern immer das zweite Wochenende im Dezember findet bundesweit der alljährliche Fahrplanwechsel statt.

Zum jeweiligen Schuljahreswechsel gehört eine bedarfsgerechte Überarbeitung der Fahrzeiten dazu. 

713 neue Streckenführung hat sich bewährt

Über kleine, aber feine Anpassungen dürfen sich die Fahrgäste unter anderem aus dem Wohngebiet Brunnenweg / Niedersachsenring nahe dem Stadtzentrum in Verden freuen. Die Linie 713 führt nun stündlich jeweils nach 9 Uhr über den Brunnenweg direkt in Richtung Stadtzentrum. Ein Optimierungsschritt, der in enger Absprache mit der Stadt Verden erfolgt und Lösungen beinhaltet, ohne das eine Einschränkung der Verbindungen für die stetig wachsende Anzahl von Berufspendlern die Folge wäre.

 

Neu seit dem 01.08.2013

Linie 714

Die neue Linie 714 von AllerBus bringt Sie seit dem 1. August  zuverlässig in das Gewerbegebiet Verden Ost und zurück. Ausgerichtet auf die Schichtzeiten bieten wir einen Anschluss zum Zentralen Omnibusbahnhof von frühmorgens bis spätabends, in den Haupverkehrszeiten sogar im 30-Minuten-Takt.

 

Für Pendler, die mit dem Regionalexpress aus Hannover oder der Regio S-Bahn aus Bremen anreisen, ist die neue Linie 714 eine stressfreie, umweltfreundliche und günstige Alternative zur Arbeit zu kommen. Zusätzlich gibt es Verknüpfungen zur Regionalbuslinie 735 (Eystrup - Dörverden - Verden). Details zu den Anschlussbussen bzw. -zügen entnehmen Sie den Anschlusszeiten im Fahrplan.

Passagier Frau Bus Aller klar

 

BürgerBus Kirchlinteln

Die Linien des BürgerBus Kirchlinteln sind so geplant, dass der Anschluss an die Linie 713 gewährleistet wird. Die Linie 782 wird den Bedürfnissen der Fahrgäste angepasst und auch auf der Linie 784 ändert sich die Streckenführung geringfügig mit einer neuen Haltestelle in der Weitzmühlener Straße. Ein Novum erfährt die Tour 784 007 um 18:02 Uhr: Hier startet der Bus an der Haltestelle Kirchlinteln, Ortsmitte und bedient anschließend alle umliegenden Ortschaften bei Bedarf zum Ausstieg. Mit Anschlussgarantie an die Linie 713 geht es direkt und schnell an den gewünschten Ort.
Fahrplan Linie 781 Fahrplan Linie 782 Fahrplan Linie 783 Fahrplan Linie 784

 

Der aktuelle gültige Linienplan für den Stadtverkehr Verden steht hier als Download zur Verfügung.

 

BürgerBus Thedinghausen

Bei den Linien des BürgerBus Thedinghausen haben sich die Fahrzeiten geändert und diese besser auf die der Linien 702 sowie der weiteren Linien 720 und 750 abgestimmt. Auch für Fahrgäste, die mit der Linie 107 aus Syke kommen, gibt es jetzt nachmittags bei Voigt in Felde einen passenden Anschluss an die Bürgerbus-Linie 785 in Richtung Donnerstedt, Horstedt, Eißel und Thedinghausen. Eine komplette Anpassung wurde auf der Linie 786 vorgenommen. Der Bürgerbus fährt von Thedinghausen kommend über Holtorf, Lunsen, Werder und Beppen nach Morsum und Wulmstorf. Ebenfalls neu: Hiddestorf und Einste werden auf der weiteren Strecke nach Blender angebunden. In Beppen, Morsum, Wulmstorf und Blender werden einige neue Haltestellen eingerichtet.
Fahrplan Linie 785 Fahrplan Linie 786


Veränderungen bedeuten immer Umstellungen.

Es ist AllerBus klar, dass es auch Unzufriedenheiten geben kann trotz ALLER Liebe, die wir in unsere Linienoptimierung gesteckt haben. Aber wir hoffen sehr auf Ihr Verständnis und möchten Sie einladen sich über die Veränderungen zu informieren. Das AnrufSammelTaxi (AST) zum Beispiel bringt Sie mit seiner neuen Linienführung zu neuen Zielen in unserer Region. Wir versuchen alle Fahrgäste in unserer Region sinnvoll und organisiert mobil zu machen. Schauen Sie, wo zum Beispiel das AST Sie das nächste Mal hinbringen könnte.

Aller Wetter

Prima Klima im Bus

Egal wie das Wetter draußen ist - bei uns fühlen Sie sich wohl, denn unsere Busse sind mit moderner Klimatechnik ausgestattet. Noch eine gute Idee für die Zukunft unserer Mobilität.

sonne-flockenGleichmäßig gutes Klima in unseren Fahrzeugen und gleichzeitig umweltschonend. Ein weiterer Widerspruch? Wir glauben nicht. Egal wie das Wetter draußen ist, unsere Fahrgäste sollen sich bei uns wohlfühlen.

Deshalb sind unsere Busse nicht nur mit gut funktionierenden und leistungsfähigen Heizungen sondern auch mit Klimaanlagen und doppeltverglasten Scheiben ausgestattet.

Das Klima unserer Stadt soll aber genauso geschont werden. Deshalb achten wir bei der Beschaffung unserer neuen Fahrzeuge darauf, dass die technisch höchsten Standards zur Luftreinhaltung eingehalten werden.

Aller Wetter Kinder Passagiere

Die Industrie unterstützt uns dabei, denn die Busse im EEV-Standard übertreffen die Normen der Gesetzgebung bei weitem.

Künftig wollen wir nicht nur dies, sondern besonders auch den Kraftstoffverbrauch bei der Beschaffung eines neuen Fahrzeugs beachten, denn dies ist der absolute Gradmesser für den Schadstoffausstoß.

lautstaerkeNeben den Schadstoffen ist aber auch das Thema Lärm ein Kernproblem in den Städten und Sie ahnen es schon: Unsere neuen Busse gehören auch zu den leisesten Fahrzeugen, die man einsetzen kann.

Aller Einstieg

leicht gemacht

Damit es für alle leicht ist ein- und auszusteigen, sind unsere Busse mit barrierefreier Niederflurtechnik ausgerüstet. Noch eine gute Idee für die Zukunft unserer Mobilität.

Mann und Frau auf Sitzplatz im Bus

Niederflurbusse

Seit geraumer Zeit beschaffen wir zur Beförderung unserer Fahrgäste nur noch Niederflurbusse. Dies nicht nur für den Stadtverkehr, sondern auch im Überlandbereich.
KinderwagenDass diese Busse für den Fall der Fälle auch mit einer Klapprampe ausgerüstet werden, ist für uns selbstverständlich.


Haltestellen

Barrierefreiheit ist aber mehr, als nur eine niedrige Einstiegshöhe zu gewährleisten. Deshalb setzen wir uns bei der Stadt Verden dafür ein, dass immer mehr Haltestellen (im letzten Jahr waren es sechs) umgebaut werden. Diese Haltestellen erhalten nicht nur das höhere Bord, damit der Kunde ohne Stufe einsteigen kann, sondern werden auch mit taktilen Leitstreifen ausgestattet.


Fahrplanaushänge

In aller Regel werden auch bessere Bedingungen bezüglich der Fahrplanaushänge angeboten. Sie sind dann größer geschrieben und somit von Sehbehinderten besser lesbar. Aber wir machen noch mehr. Selbstverständlich erhalten unsere

 

Zielanzeigen an den Bussen kontrastreichere und größere Schriften als bisher. Die Taster in den Bussen sind von der Höhe und vom Farbkontrast so gestaltet, dass sie den verschiedensten Einschränkungen gerecht werden.


Rollstuhlplätze

Ferner sind wir vorbildlich, wenn es um die Anordnung der Rollstuhlplätze geht. Künftig wollen wir auch das Augenmerk auf die akustische Erfahrbarkeit lenken und uns dafür einsetzen, dass in unseren Bussen die nächste Haltestelle automatisch angesagt wird.

RollstuhlWir bedenken viel, wenn es darum geht, Busse zu beschaffen und Haltestellen zu erneuern und damit machen wir unsere Mobilität ein Stück lebenswerter.

klapprampe

Taxi

Aller bestens

Mit dem AST überall mobil

Auch wenn die Reise mal etwas weiter geht und kein Bus mehr fährt: Dann ist das AST, unser Anruf-Sammel-Taxi, für Sie da. Noch eine gute Idee für die Zukunft unserer Mobilität.

Wir bieten für Verden und „Umzu“ ein gutes Angebot an Busfahrten. Aber wir können nicht alle Orte bedienen und dies auch nicht zu jeder Zeit. Genau deshalb hat die Stadt Verden mit uns das neue Anruf-Sammel-Taxi-System (AST) entwickelt. Es kombiniert die gute Berechenbarkeit eines Linienverkehrs mit der Flexibilität des Taxis. Vier neue AST-Linien wurden erstellt, auf denen Räume erschlossen werden, wo bisher ein Bus maximal nur zu Schulzeiten fährt. Dies sind die Linien zum Industriegebiet Finkenberg, nach Eissel, nach Rieda/Döhlbergen und nach Walle/Scharnhorst.

Das AST ist übrigens abgestimmt auf die Ankunftszeiten der Regio-S-Bahn. Also ist sie perfekt für Pendler! Und natürlich auch für Personen, die eventuell eingeschränkt in Ihrer Mobilität sind. Alle AST-Taxis sind barrierefrei ausgerüstet.

astAller bestens

Sonne und Mond

Aller Tage Abend

Mit dem AST überall mobil

Auch wenn es mal etwas später wird und kein Bus mehr fährt: Dann ist das AST, unser Anruf-Sammel-Taxi, für Sie da. Noch eine gute Idee für die Zukunft unserer Mobilität.

Das AST ist nicht nur die Lösung für die räumlichen Lücken, sondern auch für die zeitlichen. Das AST wird im Stundentakt von 6 bis 23 Uhr angeboten. In den Abendzeiten, wenn unsere Busse nicht fahren, kann das AST von 20 bis 23 Uhr auch auf unseren Linien genutzt werden. Das ist Neu! Für das Anruf-Sammel-Taxi gilt übrigens ein eigener VBN-Plus Tarif. Neu ist hier, dass die Tarifzonen fahrgastfreundlicher gestaltet sind. Insgesamt ist das AST eine sinnvolle Ergänzung zu unseren öffentlichen Linien und damit positiv für die Mobilität in unserer Stadt.

Hier finden Sie den aktuellen AnrufSammelTaxi-Fahrplan zum downloaden.

Und so geht´s

1. Anrufen

Mindestens 30 Minuten vor der im Fahrplan angegebenen Abfahrtzeit das Anruf-Sammel-Taxi bestellen unter Telefon:

0 42 31 / 6 88 88

 

ast-howto

 

2. Angeben

Name, VBN-Plus-Abfahrtstelle, Abfahrtszeit, Fahrt ziel sowie Anzahl der Personen und ggf. großer Gepäckstücke.

3. Haltestelle aufsuchen

Das AST bringt Sie zum gewählten Ziel in der Verdener Innenstadt bzw. aus der Innenstadt in die Ortschaft.

4. Ticket erwerben

Im Taxi erwerben Sie das VBN-Plus-Sammeltaxen-Ticket.

5. Quittieren

Stand des Taxameters und die Anzahl der beförderten Personen sind dem Taxifahrer am Ende der Fahrt zu quittieren.

ast-einsteigen

Ihr Vorteile

  1. Mobilität für alle: Verbesserte Anbindung der Ortschaften und östlichen Gewerbegebiete durch vier AST-Linien.
  2. Ausgedehnter Beförderungszeitraum werktags von 6.00 - 23.00 Uhr und zusätzlich am Sonntagnachmittag.
  3. Bequeme Beförderung bis an Ihr gewünschtes Ziel in der Verdener Innenstadt, in die Ortschaften und die östlichen Gewerbegebiete.
  4. Verlässlicher Anschluss am ZOB an die Regio S, die Regionalbusse sowie AllerBus.
  5. Günstige Tarife im Vergleich zu regulären Taxi-Fahrpreisen.

Aller sicher

Qualität mit Garantie

Aller sicher. Qualität mit Garantie. Aller Guten Dinge sind vier!
Die VBN-Kundengarantien gelten auf allen AllerBus-Linien.

AllerBus verspricht nicht nur, AllerBus hält auch - versprochen. Unsere Kundengarantien sorgen dafür.


Niederflurbus

Auf bestimmten Linien, die auch entsprechend im Fahrplan gekennzeichnet sind, garantieren wir, dass ein Niederflurbus kommt.

 

uhr

Anschluss
Wir garantieren das Einhalten eines Anschlusses zwischen zwei Linien. Auf der neuen Linie 714 garantieren wir den Anschluss sogar zur Regionalbahn oder Regio-S-Bahn.


Sauberkeit

Außerdem sorgen wir auf allen Linien für Sauberkeit.


Pünktlichkeit

Bis zu einem definierten Grad garantieren wir die Pünktlichkeit auf unseren Linien. Unsere AllerBus-Fahrer warten aber zum Beispiel auch mal auf eine verspätete Regio-S-Bahn.


Und noch etwas

Bitte teilen Sie uns mit, wenn etwas schief gelaufen ist, denn nur so können wir besser werden. Wir haben schon viele gute Ideen, aber tausende von Experten können uns helfen, noch mehr Ideen zu entwickeln.

Aller
FertigLos

Schnell und pünktlich

Auch wenn der Verkehr sich staut:
Vorfahrt für den Bus! Wir setzen uns dafür ein, damit Sie sich auf uns verlassen können!
Noch eine gute Idee für die Zukunft unserer Mobilität.

Schnell und pünktlich, ein Widerspruch? Wir glauben nicht und deshalb arbeiten wir gemeinsam mit der Stadt Verden daran, dass wir diese Ziele zusammen erreichen.

ampelWir wollen uns dafür einsetzen, dass Beschleunigungsmaßnahmen wirken, ob dies nun ein Kreisel statt einer Ampel, der Durchstich in einem Wohngebiet mit neuer Straßenverbindung oder die Beeinflussung der Signalanlagen ist, die bleiben müssen.

Wir wollten dran arbeiten und das haben wir!


Dürfen wir vorstellen: Das Echtzeitprojekt:

In Fahrzeugen wurden Bordrechner der Firma IVU Traffic Technologies AG eingebaut. Diese können, neben der Fahrscheinausgabe, auch für die Gewinnung von Echtzeitdaten genutzt werden. Dafür sind sie über eine Funkschnittstelle an das rechnergestützte Betriebsleitsystem (RBL) des Verkehrsverbundes Bremen/Niedersachsen (VBN) angebunden. Dabei wird durch eine Kombination aus GPS-Ortung und Signal bei geöffneter Tür die Position der Busse erfasst und ggf. korrigiert. Anhand der aktuellen Position gleicht das RBL diese Information mit dem Fahrplan ab und ermittelt eine Prognose, wann der Bus die nächsten Haltestellen erreichen wird. Diese „Echtzeitdaten“ stehen bei uns seit August diesen Jahres zur Verfügung.

Über Auskunftsmedien wie der FahrPlaner-App des VBN gibt es u.a. die Busfahrpläne von AllerBus direkt aufs Handy. Diese zeigt an, ob bspw. die Linie 712 am Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) in Verden pünktlich abfährt, oder mit einer Verspätung zu rechnen ist. Der FahrPlaner zeigt darüber hinaus auch Bus- und Straßenbahnfahrpläne für Norddeutschland, für den Schienenverkehr sogar deutschlandweit an.

Genauso arbeiten wir an einer Vielzahl von kleinen Maßnahmen, ob dies nun ein neues Halteverbot für PKW’s, die Neuordnung des ruhenden Verkehrs einer von uns befahrenen Straße oder es sich um die Absenkung eines Bordsteins zum besseren Abbiegen des Busses handelt.

stoppuhrUm Verbindungen „gefühlt“ flüssiger zu gestalten und unseren Fahrgästen einen Umstieg so bequem wie möglich zu gestalten, werden wir bei gewissen Verbindungen die Linien am ZOB, wie wir in der Fachsprache sagen, „mutieren“ lassen. Aus der Linie 711 wird dann am ZOB beispielsweise die Linie 712. Damit Sie schneller am Ziel sind.

Zukunftstag am 27. April 2017 bei der Verden-Walsroder Eisenbahn GmbH

Veröffentlicht am 27.04.2017

Saskia, Nurettin und Ben konnten im Rahmen einer Firmenrallye unter Aufsicht von Frau Kim Vesper das Betriebsgelände der Verden-Walsroder Eisenbahn GmbH erkunden. Anschließend erhielten Sie durch Beobachtung der Mitarbeiter einen Einblick über die Aufgaben eines Disponenten, Busfahrers und Eisenbahners.

Ein besonderes Interesse zeigten die Schüler an dem Unimog (Zweiwegefahrzeug), welcher sowohl auf der Straße als auch auf den Schienen eingesetzt wird.

IMG 3579

INFORMATION zu Umleitungen wegen Baumaßnahme Verden ZOB und Domweih

Veröffentlicht am 25.04.2017

Liebe Kunden,

vom 15.05.2017 bis voraussichtlich zum 30.09.2017 wird es in der Innenstadt zu Sperrungen einiger Straßenabschnitte kommen, sodass einige Haltestellen von unseren Bussen nicht angefahren werden können.
Zunächst wird vom 15. Mai bis 17. Juni die Bahnhofstraße in Verden zwischen Georgstraße und Windmühlestraße aufgrund von Baumaßnahmen am Verdener ZOB ebenfalls gesperrt.

Hiervon betroffen sind die Linien:
711 – Richtung Dauelsen

  • Es entfallen die Haltestellen: Marienstraße, Nikolaiwall und Landgericht
  • Ersatzhaltestelle: Zollstraße


701/713/715/718 – Richtung Eitze

  • Es entfällt die Haltestelle: Marienstraße

 

 

Vom 06.-17. Juni kommt dann noch die Sperrung des Johanniswalls aufgrund der „Verdener Domweih“ hinzu.


Hiervon betroffen sind die Linien:
711 – Richtung Dauelsen

  • Es entfallen die Haltestellen: Marienstraße, Nikolaiwall, Landgericht und Nordertor
  • Ersatzhaltestelle: Kleine Wallstraße und Zollstraße (nur Ausstieg)


713 – Richtung ZOB

  • Es entfallen die Haltestellen: Nordertor, Große Straße, Herrlichkeit und Kreissparkasse
  • Ersatzhaltestellen: Zollstraße und ZOB


 701/713/715 – Richtung Eitze

  • Es entfallen die Haltestellen: Marienstraße und Andreaswall
  • Ersatzhaltestellen: Zollstraße und Pestalozzischule


715 – Richtung ZOB

  • Streckenverlauf beschränkt sich auf Windmühlenstraße – ZOB


717 – Richtung Andreasschule oder ZOB

  • Es entfällt die Haltestelle: Nordertor
  • Ersatzhaltestelle: Kleine Wallstraße
  • In dieser Zeit müssen die Schulen in anderer Reihenfolgte bedient werden: Andreasschule – Hauptschule – Trift/Realschule – Pestalozzischule – Nikolaiwall


717 – Richtung Rieda

  • Es entfällt die Haltestelle: Nordertor
  • Ersatzhaltestelle: Zollstraße


718 – Richtung Eissel bzw. ZOB

  • Es entfallen die Haltestellen: Marienstraße und Andreaswall
  • Ersatzhaltestelle: Kleine Wallstraße
  • In dieser Zeit werden die Schulen in umgekehrter Reihenfolge angefahren: Andreasschule – Hauptschule – Trift/Realschule – Pestalozzistraße. Von dort über Windmühlenstraße – Bahnhofstraße – Holzmarkt – rechts Lindhooper Straße – Artilleriestraße – Lindenweg

 

 

Vom 19. Juni bis voraussichtlich 30. September wird dann aufgrund weiterer Bauarbeiten die  Bahnhofstraße zwischen der Georgstraße und dem Postweg gesperrt. Auch diese Sperrung bringt Umleitungen unserer Linien mit sich.

Hiervon betroffen sind die Linien: 

711 – Richtung Dauelsen

  • Es entfallen die Haltestellen: Marienstraße, Nikolaiwall und Landgericht
  • Ersatzhaltestelle: Zollstraße


701 – Richtung ZOB - NUR bei Fahrten über Windmühlenstraße

  • Es entfällt die Haltestelle: Windmühlenstraße
  • Ersatzhaltestelle: Nikolaiwall


701/713/715/718  – Richtung Eitze bzw. Linie 718 Richtung Eissel

  • Es entfällt die Haltestelle: Marienstraße

Stadtpaln Umleitung BA 12

Blender Strandfest 2017

Veröffentlicht am 18.04.2017

Shuttlebus I
Scharnhorst - Dovemühlen - Neumühlen - Dauelsen - Verden - Hutbergen - Blender und zurück

Shuttlebus II
Thedinghausen - Morsum - Wulmstorf - Blender und zurück

Shuttlebus III
Langwedel - Eissel - Verden - Dörverden - Klein Hutbergen - Groß Hutbergen - Blender und zurück

Neue Güterumschlaganlage in Verden (Aller)

Veröffentlicht am 18.04.2017

In Verden (Aller) wurde im Dezember letzten Jahres eine neue bimodale Umschlaganlage in Betrieb genommen. Die Verden-Walsroder Eisenbahn GmbH (VWE) hat auf einem ehemals als Baustoffhandel genutzten Grundstück von rd. 11.000 m² in nur siebenmonatiger Bauzeit 5 Verladegleise und LKW-Fahrstraßen zum Umschlag von Massengütern wie Mineralgemisch und Grobschotter, Roh- und Schnittholz oder landwirtschaftlichen Produkten wie Dünger errichtet. Im gesamten Bahnhof Verden Süd stehen seit dem  Jahresbeginn 1.000 m Verladegleis für die Abwicklung von Einzelwagen-, Wagengruppen- und Ganzzügen sowie rund 5.000 qm Freifläche zur Zwischenlagerung von  diversen Umschlagsgütern zur Verfügung. Die ebenerdigen Gleis-/ Verladestraßen eigenen sich auch für einen Kombinierten Ladungsverkehr.  Straßenseitig ist der neue Umschlagplatz über das Industriegebiet Verden Ost zu erreichen. Die Entfernung zum Autobahnanschluss Verden Ost zur A27 liegt unter 6 km.  Der Bahnhof Verden (Aller) Süd grenzt unmittelbar mit den Verdener DB Bahnhof und das transeuropäische Eisenbahnnetz der Strecke Hannover – Bremen an.

 

Investiert wurden drei Millionen Euro, wovon zwei Drittel in die reinen Baukosten geflossen sind. Das Bauprojekt wurde zu 75 % aus Fördermitteln für Nichtbundeseigene Eisenbahnen des Landes Niedersachsen finanziert.

Die neue Güterumschlaganlage bildet für die VWE das Herzstück des eigenen Eisenbahninfrastrukturnetzes und hat gelegen zwischen den GVZ Bremen, Hamburg und Hannover überregionale Bedeutung. Die VWE ist Mitglied im Eisenbahnnetzwerk Bremen/Niedersachsen (EBN).  Das EBN ist wiederum Mitglied des Logistikportal Niedersachsen e. V.

 

Weitere Infos und Kontakt: http://www.vwebahn.de/ / Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! / VWE - Moorstraße 2a – 27283 Verden (Aller) – Tel.: 04231/9227-0

 

Schienen

Auf leisen Sohlen

Veröffentlicht am 05.04.2017

Landkreis Verden. Noch sind die Busse des öffentlichen Personennahverkehrs und die Bürgerbusse im Landkreis Verden mit Dieselmotoren unterwegs. Wie aus einer Mitteilungsvorlage des Landkreises hervorgeht, könnten diese nach und nach aber auf Elektromotoren umgestellt werden. „Die Verden-Walsroder Eisenbahn hält den Einstieg in den Betrieb von Elektrolinienbussen für sinnvoll und plant die Beschaffung von zunächst einem Bus“, schreibt Landrat Peter Bohlmann in der Vorlage. Unter Berücksichtigung von Fördergeldern könnte der erste Elektrobus 2019 geliefert werden.

2290954 1 sebo 58e40881ae5c0 58e40881b44fd

>> Hier geht's zum vollständigen Bericht der Verdener Nachrichten vom 05.04.2017

Dienstjubiläum Karl-Heinz Dirks

Veröffentlicht am 05.04.2017

Karl-Heinz Dirks seit 50 Jahren

bei der Verden-Walsroder Eisenbahn GmbH

 

Am 01. April 2017 konnte Herr Karl-Heinz Dirks auf seine 50-jährige Dienstzeit bei der Verden-Walsroder Eisenbahn GmbH (VWE) zurückblicken.

Im April 1967 begann Herr Dirks seine Ausbildung zum Betriebsschlosser bei der VWE. Nach Beendigung seiner Ausbildung wurde er im April 1970 zum Schlosser berufen. 1971 musste Herr Dirks für über ein Jahr  in den Wehrdienst. Anschließend kehrte er wieder zur VWE zurück. Im Laufe seiner vielen Jahre hatte er die Arbeit als Berufskraftfahrer, in der Bahnunterhaltung und in der Betriebswerkstatt erlernt.

Karl-Heinz Dirks brachte sich neben seiner eigentlichen Tätigkeit mit erheblichem persönlichem Engagement in das Unternehmen ein, unter anderem auch im Rahmen seiner Betriebsratstätigkeit. Er hat so in diesen 50 Jahren die positive Entwicklung der Unternehmensgruppe mit geprägt.

Die Verden-Walsroder Eisenbahn GmbH wünscht Karl-Heinz Dirks alles Gute und bedankt sich für die gute Zusammenarbeit und jahrelange Treue.

 CIMG0842

VWE-Bahn feiert ihren neuen Verladebahnhof

Veröffentlicht am 09.12.2016

Ein Zeitungsartikel aus der Verdener Aller-Zeitung vom 03.12.2016 mit dem Titel: "Die Zukunft hat begonnen".

Anja König, Peter Bohlmann, Uwe Roggatz und Henning Rohde (v.l.) schneiden das Band am neuen Bahnübergang durch. - Foto: Wennhold

https://www.kreiszeitung.de/lokales/verden/verden-ort47274/zukunft-begonnen-7041290.html

Großer Schritt für die kleine Bahn

Veröffentlicht am 09.12.2016


Ein Zeitungsartikel vom 03.12.2016 aus den Verdener Nachrichten über die neue Umschlaganlage der Verden-Walsroder Eisenbahn GmbH.

http://www.weser-kurier.de/region/verdener-nachrichten_artikel,-Grosser-Schritt-fuer-die-kleine-Bahn-_arid,1507752.html

BürgerBus Kirchlinteln e. V. - Fahrplanwechsel am 11. Dezember 2016 - bedarfsgerechte Anpassung der Linie 782 ist notwendig

Veröffentlicht am 06.12.2016

Die veränderte Einwohnerschaft insbesondere in den Ortschaften Brunsbrock und Schafwinkel veränerten das Fahrgastaufkommen auf der Linie 783 erheblich. Dem trägt der BürgerBus Kirchlinteln mit einer Fahrplanänderung zum 11.12.2016 Rechnung.

Die Veränderungen im Einzelnen (Wichtiges in Fett geschrieben):
Linie 781:

1. Der erste Bus aus Kirchlinteln in Richtung Kükenmoor – Bendingbostel fährt 1 Minute später in Kirchlinteln Ortsmitte ab. Alle anderen Busse dieser Linie behalten ihre alten Abfahrtszeiten bei.
2. Alle 4 Busse der Linie fahren jetzt über Bendingbostel Bahnhof. Die Abfahrtszeiten dort in Richtung Kirchlinteln sind 8:22 Uhr, 10:52 Uhr, 14:22 Uhr und 16:52 Uhr.
3. Alle Abfahrtszeiten an den Haltestellen ab Bendingbostel Otten liegen zukünftig 1 Minute später

Linie 782:

1. Die Linie erhält auf dem Weg nach Odeweg eine neue Linienführung. Sie wird zukünftig als Ringlinie gefahren. Die Hinfahrt erfolgt über Klein Linteln, Brunsbrock, Bendingbostel und Schafwinkel Ortsmitte, die Rückfahrt auf dem bekannten Wege.
2. Die Busse bedienen alle Haltestellen bis nach Odeweg nur zum Ausstieg. Ein Zustieg ist erst ab Odeweg möglich.
3. Die Abfahrtszeiten ab Odeweg in Richtung Kirchlinteln liegen 3 Minuten später.
4. Der Anschluß an den Bus der Linie 713 nach Verden wird wie gehabt erreicht.

Linie 783:

Die Abfahrtszeiten der Busse für alle Haltestellen ab der Haltestelle Schafwinkel St. Pauli liegen zukünftig 1 Minute früher.

Linie 784:

Die Abfahrtszeiten der Busse für alle Haltestellen ändern sich nicht.

 

Die neuen Fahrpläne gibt es ab sofort im BürgerBus sowie an den bekannten Stellen in der Gemeinde und bei Allerbus sowie in den Bussen der Linien 711 bis 714.

Pressebericht: Wenn der Bus Verspätung hat

Veröffentlicht am 18.11.2016

2204932 1 sebo 582e29f9de81d

Nils Wolter-von Deylen ist ganz begeistert. Wenn er den neuen Bordcomputer im Bus in Betrieb nehmen möchte, muss er nur einen vierstelligen Code eingeben, den Rest macht der graue Kunststoffwürfel automatisch. Neben der Ausgabe von Fahrkarten ist das Gerät vor allem für etwas zuständig, was Henning Rohde, stellvertretender Geschäftsführer von Allerbus, als „Meilenstein“ bezeichnet: die Echtzeitanzeige für die Fahrgäste. Diese können jetzt per App auf ihrem Smartphone überprüfen, ob der Bus pünktlich oder mit Verspätung an ihrer Haltestelle ankommen wird. In 14 Fahrzeugen ist die Technik bereits nachgerüstet.

>> Hier geht's zum vollständigen Bericht der Verdener Nachrichten vom 18.11.2016